1. EWFS Handsender
    Nr. 31180 (29.4 KB)

  2. WAREMA Comfort timer
    Nr. 13152 (14.3 KB)

Intelligente Sonnenschutzlösungen verbessern Energiebilanz und Benutzerkomfort in Eigenheim & Wintergarten

08.01.2009 -  

Bei der Planung von kleineren Objekten und Eigenheimen sind Steuerungslösungen für Sonnenschutzbehänge immer gefragter. In Wintergärten gehören diese bereits zum Standard. Intelligente Systeme unterstützen nicht nur die Energiebilanz, sondern erhöhen auch den Komfort und tragen zur Sicherheit bei.

Im Wesentlichen bestehen die Systeme aus einer Sonnenschutzzentrale, an die alle Messwertgeber zur Erfassung der Wetterdaten angeschlossen sind. Diese Wetterdaten werden zusammen mit den gewünschten Komfortfunktionen kanalweise über Steuerleitungen übermittelt. So können die einzelnen Fassadenseiten individuell gesteuert werden. Die Sonnenschutzbehänge sind jederzeit gegen witterungsbedingte Beschädigungen geschützt.

Wind-, Niederschlags- und Eisüberwachung sind als Sicherheitsfunktionen bei Warema in den Steuerzentralen integriert. Die Wetterdaten werden von Sensoren erfasst und mit den hinterlegten Grenzwerten verglichen. Der Behang ist vor Regen und Schnee geschützt und das Vereisen der Anlagen wird verhindert.

Die Komfortfunktionen leisten weiteren Beitrag zur Verbesserung von Energiebilanz und Lebensqualität. Eine Photoautomatik wertet kontinuierlich die Sonneneinstrahlung aus, die Zentrale gleicht die Werte ab und sendet entsprechende Fahrbefehle. Behänge können mittels Dämmerungsautomatik bei Morgen- oder Abenddämmerung gefahren werden. Eine tagesunabhängige Zeitschaltuhr fährt den Sonnenschutz zu festgelegten Zeiten hoch bzw. tief. Mit der Differenztemperaturautomatik sind Fensterantriebe in Abhängigkeit der Differenz zwischen Innen- und Außentemperatur fahrbar.

Für die unterschiedlichen Behänge, wie zum Beispiel Raffstoren, Rollladen, Gelenkarm- und Wintergartenmarkisen sowie innenliegenden Sonnenschutz sind in den Zentralen bereits Grenzwerte für die Sicherheits- und Komforteinstellungen hinterlegt. Das System kann so einfach und schnell in Betrieb genommen werden. Jede Zentrale bietet die Möglichkeit, die jeweiligen Kanäle durch integrierte Hoch- und Tiefschalter auch direkt zu bedienen.

Zur Produktfamilie der konventionellen Steuerungen zählen neben Timer, Comfort Timer und Minitronic dialog die Zeitschaltuhr, die Wisotronic dialog und Quatronic dialog. Besonderen Komfort bietet die Warema climatronic®. Die Steuerung basiert auf einem eigenständigen Bussystem (Warema climabus). Sie ist in der Lage, neben den Sonnenschutzprodukten auch Leuchten, Lüfter, Fenster und Heiz- bzw. Kühlsysteme anzusteuern. Die Zentrale wird so den Anforderungen moderner Wohn- und Bürogebäude aber auch Wintergärten gerecht.