1. Harald Freund und Ralf Simon nehmen den Innovationspreis 2009 entgegen
    Nr. 32566 (2.3 MB)

Der Marktheidenfelder Komplettanbieter für technischen Sonnenschutz und Steuerungen erhält den renommierten Innovationspreis in der Kategorie „Außen liegender Sonnenschutz“

10.02.2009 -  

Pünktlich um 12.00 Uhr am Eröffnungstag der R+T verlieh der Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz e.V. mit der Messe Stuttgart die Innovationspreise. Diese Auszeichnung wird nur alle drei Jahre im Rahmen der Weltleitmesse für Rollladen, Sonnenschutz und Tore vergeben und ist einzigartig in der Branche. WAREMA erhielt die begehrte Auszeichnung für sein neu entwickeltes akkugestütztes Notraff-System für Raffstoren.

Von insgesamt 94 Bewerbungen um den Innovationspreis schafften es 33 in die Vorauswahl. Die hochkarätige 11-köpfige Jury, die sich aus Branchenspezialisten von Verbänden und Fachpresse sowie Architekten zusammensetzt, wählte das akkugestützte Notraff-System von WAREMA auf Platz Eins und damit zur besten Produktneuheit in der Kategorie „Außen liegender Sonnenschutz“.

Das akkugestützte Notraff-System sorgt dafür, dass sich der Sonnenschutzbehang an Fluchttüren im Ernstfall in Sekunden öffnet und den Ausgang frei gibt – ein wichtiger Beitrag zur Gebäudesicherheit. Das System ist eine völlig autark arbeitende Kombination von Energiespeicher, Notantrieb und Notfallsteuerung. Einmal ausgelöst, riegelt es automatisch gegenüber Steuerzentrale und manuellem Schalter ab, der Behang bleibt sicher oben, bis das Problem behoben ist.

An Gebäuden kommt es immer wieder zu harmlosen Störungen wie Kurzschlüssen oder Fehlauslösungen. Hier punktet das WAREMA Notraff-System gegenüber Wettbewerberprodukten: Bei Stromausfall fährt der Raffstore über die Akkus der unterbrechungsfreien Stromversorgung hoch und bleibt gesperrt. Nach Wiederherstellung der 230 V-Stromspannung ist er ohne manuellen Reset oder aufwändige Wartungsarbeiten wieder einsatzbereit. Bei anderen Systemen dagegen muss ein Servicetechniker die Anlage wieder in Betrieb nehmen – ein Aufwand, der bei drei bis vier Störfällen pro Jahr kostenseitig deutlich zu Buche schlägt.

„Permanente Innovation sichert die Zukunft“, so Wolfgang Cossmann, Präsident des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz (RS), in seiner Ansprache zur Verleihung des Innovationspreises. Ralf Simon, Leiter Forschung & Entwicklung bei WAREMA, bestätigt: „Wir streben ständig nach Innovationen – um unsere Marktposition zu festigen und unsere Zukunft zu sichern. So beschäftigen wir im Bereich F&E fast 70 Mitarbeiter, die sich nur über neue Produkte den Kopf zerbrechen. Für das akkugestützte Notraff-System brauchte das Entwicklungsteam rund anderthalb Jahre, bis die Marktreife erreicht war – genau rechtzeitig zur R+T, unserer wichtigsten Messe.“