12.02.2009 -  

Abdunkelungs-Raffstoren von Warema bieten mehr als Sonnen- und Blendschutz. Ein spezielles Lamellendesign sowie ein Kunststoffkeder an der Lamellenvorderkante reduzieren den Lichteinfall auf ein Minimum.

Wer in den Sonnenschutz investiert, sollte zugleich hinterfragen, ob er auch die Option einer Abdunkelung nutzen möchte. Diese Funktion ist eine erhöhte Anforderung an Blendschutzsysteme und kann primär nur durch einen sehr guten Lamellenschluss erreicht werden. Herkömmliche Sonnenschutzsysteme eignen sich nur begrenzt zum Abdunkeln von Räumen, zum Beispiel für Bildschirmpräsentationen. Warema Abdunkelungs-Raffstoren sind mit speziellen Lamellen ausgerüstet. Eine Spezialprofilierung in Kombination mit einem in der Lamellenvorderkante eingewalztem Kunststoffkeder bewirkt einen guten Lamellenschluss. Hierdurch wird eine hohe Abdunkelung erreicht, aber kaum Mehrkosten verursacht – rechtzeitige Planung und Ausschreibung vorausgesetzt.

Auch in der Ausführungsqualität wurden Maßstäbe gesetzt. Ober- und Unterschiene sind aus formstabilem, stranggepressten Aluminium gefertigt. Durch das Mitwenden der Unterschiene wird der Spalt zur Fensterbank auf ein Minimum reduziert. Das Lamellendesign ist im Vergleich zum Vorgänger etwas runder geworden, was neben einer höheren Lamellensteifigkeit auch zu einer optimierten Lamellenstapelung beiträgt. Neben der modernen, leicht gewellten Optik haben sie den Vorteil sehr geringer Pakethöhen.

Ob 73 oder 93 Millimeter Lamellenbreite – hochwertige Detailausführungen sind Standard: das Aufzugsband in witterungsbeständiger Ausführung ist extrem reißfest bei smarter 6 mm Bandbreite, tiefgezogene umlaufend randgebördelte Stanzungen für das Aufzugsband, feste Positionierung der Schlaufenkordel über Edelstahlklammern. Die 25 Millimeter tiefen Führungsschienen mit eingezogenen Kunststoffkedern garantieren einen sicheren und geräuschoptimierten Lauf der Lamellen sowie eine hohe Windstabilität. Der tiefe Einstand der glasfaserverstärkten Führungsnippel gleicht zudem thermische Längenänderungen problemlos aus. Der Antrieb erfolgt über einen wartungsarmen Mittelmotor mit zwei Wellenabgängen und einstellbaren Endschaltern.

Von der Blende bis zu den Lamellen: Der farblichen Gestaltung sind kaum Grenzen gesetzt. Die Lamellen werden in 25 Farbtönen angeboten, die Aluteile sind in allen RAL-Tönen lieferbar. Die für die Pulverbeschichtung erforderliche Vorbehandlung erfolgt in einem umweltverträglichen chromatfreien Verfahren. Die 73er Lamelle ist auch in Vorbau-Raffstoren und Neubau-Aufsetz-Raffstoren erhältlich.