1. WAREMA Mobil System (WMS)
    Nr. 14481v2 (2.2 MB)

  2. Komfort und Sicherheit mit dem WAREMA Mobil System (WMS)
    Nr. 14486v1 (2.4 MB)

Das WAREMA Mobile System (WMS) setzt neue Maßstäbe bei den Funksystemen.

02.04.2009 -  

Das neue WAREMA Mobile System (WMS) verbindet aktuellste Technik mit attraktivem Design und sorgt für deutlich mehr Komfort und Sicherheit: Ausgeführte Fahrbefehle bestätigt das bidirektionale System mit einer Rückmeldung an den Handsender oder die Zentrale. Es bietet durch intelligentes Routing der Funkprodukte eine verbesserte Reichweite gegenüber üblichen Funksystemen: Automatisch wählt es die beste Verbindung zwischen Sender und Empfänger und sorgt somit für eine optimale Funkverbindung. Eine 128-Bit-Verschlüsselung schirmt das Funknetzwerk ab.

Über eine optische Rückmeldung am Sender lässt sich jederzeit nachvollziehen, ob die Produkte die Steuerbefehle ausführen und welche Aktion den Fahrbefehl ausgelöst hat. Messwerte und Parameter lassen sich auch über Handsender bzw. die WMS-Zentrale abfragen und ändern. Das innovative Bedienkonzept des WMS Handsenders erlaubt den Zugriff auf fünf unterschiedliche Produkttypen mit je zehn Kanälen und bietet die Möglichkeit, zehn verschiedene Szenarien zu speichern. Der Nutzer schafft so sein eigenes „Wohlfühl -Ambiente“ und hat durch die optische Rückmeldung immer alles im Blick. Leuchtdioden und Symbole zeigen Auswahlmöglichkeiten, Fahrbefehle und Messwerte an.

Herz der neuen Funksteuerung ist die WMS Zentrale, die von jeder Stelle im Gebäude den Zugriff auf die Sonnenschutzprodukte und den Abruf von Wetterdaten ermöglicht. Über das große 3,5“ TFT-Farbdisplay lässt sich das klar strukturierte Menü komfortabel bedienen. Die Ladestation für die Zentrale kann mit ein paar Handgriffen zur Wandhalterung umfunktioniert werden.

Der batteriebetriebene WMS Windsensor wurde speziell für Terrassen-Markisen entwickelt. Er überwacht Windstärke und -geschwindigkeit und meldet an das System, wenn der Wind zu stark wird und die Markise beschädigen könnte. In diesem Fall fährt das System die Markise automatisch ein. Dank kompakter Abmessungen und Trennung in Montage-Grundplatte und Auswertungseinheit lässt sich der Windsensor leicht nachrüsten.

Gewohnt einfach und funktionell stellt sich auch der WMS Zwischenstecker im neuen Design vor. Die Installation erfolgt einfach durch das Zwischenschalten in die Zuleitung des Sonnenschutz-Produktes. Auch der Zwischenstecker meldet an den Sender zurück, ob der Befehl empfangen wurde.