1. Bei der Renovierung sollte auch der alte Rollladenkasten berücksichtigt werden
    Nr. 11156v1 (4.8 MB)

  2. Warema Renovierungs-Rollladen RE-RO, mit IS-Rollo
    Nr. 23266 (1.3 MB)

Warema Renovierungs-Rollladen sind beim Fenstertausch im Handumdrehen mit eingebaut und verbessern die Energiebilanz

10.01.2011 -  

Angesichts steigender Energiekosten denken viele Hausbesitzer über den Einbau moderner Fenster mit Wärmeschutzverglasung nach. In diesem Zusammenhang sollte auch eine Renovierung des alten Rollladenkastens berücksichtigt werden, denn hier geht viel wertvolle Wärme verloren – der alte klassische Rollladenkasten ist oft schlecht oder gar nicht gedämmt. Mit dem neuen Renovierungs-Rollladen von Warema lassen sich beim Fenstertausch die bau-physikalischen Eigenschaften des alten Kastens so verbessern, dass dieser danach die Anforderungen der EnEV 2009 erfüllt. Zusätzlich wird der alte Rollladenpanzer gleich mit erneuert. Eine einfache, saubere und schnelle Lösung mit einer Menge Potenzial zur Energiesparung.

Schnelle und saubere Energiespar-Lösung: der Renovierungs-Rollladen (RE-RO)
Im Frühjahr 2011 bringt Warema den neuen Renovierungs-Rollladen (RE-RO) auf den Markt. Er ist die ideale Lösung, in einem Zuge mit einem klassischen Fensteraustausch die Wärmedämmung und Luftdichtheit der vorhandenen Sturzkästen zu verbessern. Damit sorgt er für erhöhten Wohnkomfort, geringeren Energieverbrauch und damit auch für weniger Umweltbelastung. Der Einbau erfolgt schnell und sauber: Beide Bauteile können in einem Arbeitsgang in die Fensteröffnung und den Sturzkasten eingebaut werden, da der Renovierungs-Rollladen bereits vorab auf das Fenster montiert wird. So werden Fassade und Innenputz beim Austausch nicht beschädigt und Staub, Dreck sowie hoher Zeitaufwand gehören der Vergangenheit an.

Die Dämmschalen des Kastens bestehen aus hochwertigem Polystyrol, spezielle Verstärkungsprofile aus Aluminium sorgen für Stabilität. Je nach bauseitiger Situation stehen zwei Kastengrößen zur Wahl. Für den Rollladenpanzer stehen Profile aus Aluminium und Kunststoff zur Verfügung. Die Bedienung des Renovierungs-Rollladens erfolgt manuell über Gurt oder Kurbel bzw. – besonders komfortabel – über einen Motor. In den Rollladen lassen sich optional auch Insektenschutz-Rollos bzw. Insektenschutz-Drehrahmen integrieren, die lästige Insekten fern halten.

Der neue Renovierungs-Rollladen ist ab März 2011 lieferbar.