1. Warema Kompetenzzentrum
    Nr. 14842 (9.7 MB)

17.01.2011 -  

Warema entwickelt und produziert als europäischer Marktführer Sonnenschutz und Sonnenschutzsysteme für Gebäude und Räume. So entstehen zukunftsweisende Lösungen, die technisch überzeugen und auf die individuellen Anforderungen der Bauherren ausgerichtet sind. Dadurch werden die Energiebilanz von Gebäuden, der Werterhalt der Immobilie und die Lebensqualität der Menschen verbessert. 

Mehr Energieeffizienz – weniger CO2-Ausstoß
Weltweit gewinnen die Themen Energieeffizienz und Energieeinsparung an Bedeutung. Denn es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass der durch den Menschen ausgelöste Anstieg der CO2-Emmissionen für den Treibhauseffekt und damit für eine beschleunigte Klimaerwärmung verantwortlich ist. Zudem sind die Preise für fossile Energieträger in den letzten Jahren drastisch gestiegen und werden es in Zukunft, nicht zuletzt aufgrund der Verknappung der Ressourcen, auch weiter tun. Daran wird sich auch durch vorübergehende konjunkturbedingte Erholungen wenig ändern. Die wirtschaftliche Entwicklung in Schwellenländern wie Indien oder China, die bereits jetzt einen hohen Bedarf haben, treiben den weltweiten Energiehunger voran. Für importabhängige Staaten bedeutet das, dass ein sparsamer und effizienter Umgang mit Energie einen neuen Stellenwert bekommt. Dadurch steigt auch der Bedarf zur Erhöhung der Energieeffizienz in Gebäuden. Mit einer Reihe von Maßnahmen haben darauf bereits die Europäische Union und die Bundesregierung reagiert. In Deutschland wirkt sich das durch entsprechende Gesetzeserneurungen und Förderung von Effizienzmaßnahmen, besonders im Gebäudebereich, aus. Beispielhaft hierfür ist die Energie-Einsparverordnung (EnEV 2007) und die damit vollzogene Einführung von Energieausweisen für Gebäude. 

Mit optimalen Sonnenschutzlösungen zur besseren Energiebilanz von Gebäuden
Die Verknappung und Verteuerung von Energie, aber auch die neu eingeführten gesetzlichen Regelungen, machen innen und außen liegende Sonnenschutzsysteme für Immobilienbesitzer und Bauherren immer interessanter. Sie tragen erheblich zur Verringerung des Energiebedarfs für das Heizen und Kühlen eines Gebäudes bei und so zahlt sich der Sonnenschutz in barer Münze aus. 

Die Klimatisierung eines Gebäudes verschlingt Energie, wobei die Fensterflächen eine wesentliche Rolle für den Energieverbrauch spielen. Ein flexibles außen liegendes System, wie Raffstoren, Rollladen oder textiler Sonnenschutz, reduziert den Wärmeeintrag um bis zu 95 %. Zu allen Jahreszeiten wird mit Sonnenschutz thermischer und visueller Wohnkomfort bei höchstmöglicher Energieeffizienz geschaffen. Denn im Winter stehen zuverlässiger Kälteschutz und die Nutzung der kostenlosen Sonnenergie für das Heizen des Innenbereichs im Vordergrund, indem die Sonnenschutzelemente so lange wie nötig geöffnet bleiben. Im Sommer wird bei rechtzeitiger Verschattung verhindert, dass sie die Räume zu sehr aufheizen, so dass beträchtliche Anteile der Klimatisierung vermieden werden können. Bei gezielter Nutzung von Tageslichttechnik entfallen zudem die Kosten für künstliche Beleuchtung. Hierfür bietet Warema intelligente Sonnenschutzlösungen, die auch den wachsenden Anforderungen moderner Architektur gerecht werden. 

Sonne ist unsere Leidenschaft – Warema auf der Bau 2011
Sonne ist unsere Leidenschaft – unter diesem Motto präsentiert sich Warema auf der diesjährigen Bau in München. Als Europas führender Komplettanbieter für technischen Sonnen- und Blendschutz bietet Warema ein umfassendes Produktportfolio sowohl für den außen als auch für den innen liegenden Bereich an. Ergänzt wird das Produktprogramm durch Steuerungssysteme aus eigener Fertigung. Auf der größten Baumesse Europas zeigt Warema ihre innovativen Produkte vor und stellt eindrucksvoll dar, wie man heute und in Zukunft mit innovativen Sonnenschutzlösungen energiesparend und CO²-reduziert baut.