1. Die Klimaschutz-Initiative 2011 von WAREMA war ein voller Erfolg.
    Nr. WA_Aktionsmotiv_Klimaschutzinitiative (91.4 KB)

Spendenaktion für Aufforstungsprojekt verbessert CO2-Bilanz

21.06.2011 -  

Ein voller Erfolg für Endkunden, Fachhändler und das globale Klima war die WAREMA Spendenaktion „Jeder Schatten zählt“. Vom 01.12.2010 bis zum 31.05.2011 lief die Aktion, flankiert durch attraktive Endkunden-Rabatte und ein Gewinnspiel. Damit leistete Europas führender Anbieter von technischem Sonnenschutz einen Beitrag zum Klimaschutz: Für jede im Aktionszeitraum verkaufte Markise unterstützte WAREMA die Neuanpflanzung eines Baumes durch die Initiative PrimaKlima e.V. Insgesamt konnte so eine Fläche von 22,5 ha in Argentinien aufgeforstet werden. Die Bäume binden pro Jahr ca. 228 Tonnen CO2. Für den Klimaschutz spielt auch der intelligent gesteuerte WAREMA Sonnenschutz eine wichtige Rolle: im Sommer durch kühlere Raumtemperaturen ganz ohne Klimaanlage, im Winter durch Einsparung an Heizkosten sowie allgemein durch geringeren Bedarf an Kunstlicht.

Laut einer Studie des belgischen Physibel-Instituts könnte technischer Sonnenschutz jährlich 111 Millionen Tonnen CO2-Emission bzw. 9,5 Prozent der Energiekosten für Gebäude einsparen – und das alleine in Europa. Damit gehören intelligente Sonnenschutz-Systeme zu den wichtigsten Klimaschutz-Faktoren am und im Gebäude. Aufgrund der thematischen Nähe nahm Dr. Karl Peter Hasenkamp, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Initiative „PrimaKlima“, den Kooperationsvorschlag von WAREMA gerne an. Seit 1991 arbeitet die gemeinnützige Initiative daran, CO2-Emissionen zu vermeiden und durch geeignete Maßnahmen zu kompensieren. Bis heute wurden in 167 Aufforstungsprojekten weltweit bereits rund 12 Millionen Bäume gepflanzt. Diese binden jährlich rund 53.800 Tonnen Kohlendioxid und neutralisieren damit den CO2-Ausstoß von 3.500 Privathaushalten. Dank der erfolgreichen Aktion mit WAREMA konnten 22,5 Hektar Wald – eine Fläche von ungefähr 32 Fußballfeldern – neu gepflanzt werden, welche jährlich eine CO2-Einbindung von 228 Tonnen erreichen.

Im Fachhandel und bei den Endverbrauchern fand die Aktion „Jeder Schatten zählt“, die von attraktiven Rabatten und Gewinnspielen begleitet wurde, ein enormes positives Echo. Für 2012 plant WAREMA bereits neue Aktionen rund um die Themen „Energiesparen“ und „Klimaschutz“. Im Zentrum steht weiterhin die Entwicklung innovativer Produkte, denn Europas führender Anbieter von technischem Sonnenschutz sieht sich in der Verantwortung: „Nachhaltigkeit spielt bei uns eine bedeutende Rolle und ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. In unserer Vision ist verankert, dass wir als Marktführer für Sonnenschutztechnik Produkte entwickeln und produzieren, die die Energiebilanz von Gebäuden, den Werterhalt der Immobilie und die Lebensqualität der Menschen verbessern“, so Vorstandsvorsitzende Angelique Renkhoff-Mücke im aktuellen WAREMA Geschäftsbericht. Weitere Informationen zur Klimaschutz-Initiative 2011, zum Verein PrimaKlima und zum Thema Energiesparen auf der WAREMA Website www.jeder-schatten-zaehlt.de