1. 18 Schüler der Lebenshilfe im Ausbildungszentrum
    Nr. Lebenshilfe zu Besuch bei WAREMA (2.4 MB)

  2. Kinder und Jugendliche erhalten Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt
    Nr. Lebenshilfe zu Besuch bei WAREMA (2.7 MB)

Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt

10.12.2011 -  

18 Schüler der Lebenshilfe Marktheidenfeld sowie ihre Betreuer besuchten am 15. Dezember 2011 das Ausbildungszentrum der WAREMA Renkhoff SE. Seit dem Jahr 2006 organisiert das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe jährlich verschiedene Aktionen mit dem Ziel, den Kindern und Jugendlichen Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt zu ermöglichen.

Im Rahmen der Patenschaft besuchte eine Gruppe der Lebenshilfe am 15. Dezember 2011
das Ausbildungszentrum der WAREMA Renkhoff SE am Dillberg. Alle zwei Jahre findet der Metalltag mit der Lebenshilfe im Ausbildungszentrum statt und bietet damit eine optimale Gelegenheit, um den Alltag von beiden Seiten durch neue Eindrücke zu bereichern und Hemmschwellen abzubauen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück bekam jeder Schüler einen technischen Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr als Paten zur Seite gestellt. So konnten in kleinen Gruppen ein Metallwürfel und ein Windrad zusammengebaut werden. Die Schüler der Lebenshilfe arbeiteten unter Anleitung der Auszubildenden größtenteils selbstständig und waren mit großem Eifer dabei. Aber es gab auch die Zeit, um sich über die eigenen Interessen, Aufgaben im Alltag und Hobbys auszutauschen. Ein anschließender Betriebsrundgang am Dillberg rundete die Veranstaltung ab. Zwischen der Warema Renkhoff SE und dem Ortsverband der Lebenshilfe, einer bundesweiten Organisation zur Unterstützung behinderter Menschen, besteht bereits seit vielen Jahren ein intensiver Kontakt. Im Fokus des Partnerschaftsprogramms steht der Austausch untereinander, der den zwischenmenschlichen Kontakt, das Verstehen und die gegenseitige Akzeptanz fördert.

www.warema.de