Wichtiger Produktionsstandort für Sonnenschutztechnik

19.12.2011 -  

Die Warema Sonnenschutztechnik GmbH, ein Unternehmen der Warema Gruppe, blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Trotz der Euro-Krise entwickelt sich das Jahr 2011 für den europäischen Marktführer für Sonnenschutztechnik und Steuerungssysteme über Erwartungen gut. Nach den bislang vorliegenden Zahlen kann das Jahr 2011 voraussichtlich mit einem Umsatzplus von rund 10 % abgeschlossen werden. Hierzu hat der Standort in Limbach-Oberfrohna auch in diesem Jahr einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Für das Jahr 2011 hatte die Warema Gruppe optimistisch geplant. Doch die Erwartungen des Sonnenschutzherstellers konnten sogar übertroffen werden. Das Unternehmen erwirtschaftete in 2009 einen Umsatz von 329 Mio. Euro und wird das Jahr 2011 voraussichtlich mit einem Umsatzplus von 10 % abschließen. Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier der Warema Sonnenschutztechnik GmbH in Limbach-Oberfrohna blickte Angelique Renkhoff-Mücke, Vorstandsvorsitzende der Warema Renkhoff SE, aus Sicht der gesamten Warema Gruppe auf das Jahr 2011 zurück und zeigte sich zufrieden mit der positiven Geschäftsentwicklung. Abschließende Bilanzzahlen werden im ersten Halbjahr 2012 veröffentlicht.

Ein Umsatzwachstum konnte die Warema Gruppe vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielen. Im restlichen Europa stagniert das Geschäft, dort sind die Folgen der Wirtschaftskrise noch deutlich spürbar. Im laufenden Jahr hat Warema rund 40 Millionen Euro in Erweiterungen investiert. Eine der größten Investitionen bildet auch der Erweiterungsbau am Produktionsstandort Limbach-Oberfrohna mit rund 11.000 qm. Dieser geht bereits zum Jahresende in Betrieb. „Mit einem Investitionsvolumen von 15 Mio. Euro ist das für die WAREMA Sonnenschutztechnik GmbH nach deren Gründung am 17.12.1991 das zweitgrößte Investitionsprojekt.“, so Renkhoff-Mücke. Vor bereits 20 Jahren wurde die Warema Sonnenschutztechnik am Standort Limbach-Oberfrohna gegründet. „Mein Vater wäre unglaublich stolz auf Sie und darauf, wie sich dieser Standort seitdem entwickelt hat“, versicherte Renkhoff-Mücke weiter. In 2012 soll dieses Jubiläum sowie auch die Fertigstellung des Erweiterungsbaus mit einem Tag der offenen Tür gebührend gefeiert werden.

Doch neben den baulichen Aktivitäten ist Warema Sonnenschutztechnik im Jahr 2011 auch personell stark gewachsen. Im laufenden Jahr wurden insgesamt 54 Mitarbeiter eingestellt, in 2012 sollen weitere 20 Kräfte übernommen werden. Derzeit beschäftigt das Unternehmen in Limbach-Oberfrohna 337 Mitarbeiter. Die Geschäftsleitung bedankte sich ausdrücklich bei allen Mitarbeitern für ihre Leistung und ihren Einsatz. Als Dank für die hervorragende Leistungen erhalten die Mitarbeiter der WAREMA Sonnenschutztechnik 100 Prozent Weihnachtsgeld und nach dem Vorliegen des testierten Jahresabschlusses voraussichtlich eine zusätzliche Erfolgsprämie.