1. Warema climatronic® KNX-Zentrale zur Ansteuerung der Produkte
    Nr. 14676 (2.1 MB)

  2. KNX Gateway für Sonnenschutz, Beleuchtung und Fenster
    Nr. 16205 (2.4 MB)

Komplettes Steuerungssystem aus einer Hand

12.04.2012 -  

In modernen Gebäuden sind hohe Funktionalität und eine größtmögliche Flexibilität gefordert, weshalb heute in der Gebäudesystemtechnik intelligente KNX Bussysteme eingesetzt werden. KNX ermöglicht die Kombination von verschiedenen Gewerken in einem Gebäude. Als führender europäischer Sonnenschutzhersteller mit eigener Steuerungssparte bietet Warema auch für KNX spezielle Lösungen – nicht nur für den Sonnenschutz.

KNX Gateway für Sonnenschutz, Beleuchtung und Fenster
Mit dem Warema climatronic® KNX-Bediengerät und dem KNX-Gateway stellt Warema ein vollständiges KNX-System zur Verfügung. Die KNX-Zentrale ermöglicht die Ansteuerung der Produkte. Die Bedienung erfolgt dabei direkt über die Sensortasten des in die Glasoberfläche integrierten, großzügigen 5,7 Zoll Farbdisplays. Das Multifunktionsdrehrad ermöglicht ein schnelles Navigieren im Menü. Steuerungsprogramme für Sonnenschutz, Fenster und Beleuchtung sind bereits vorinstalliert – insgesamt stehen bis zu 32 Steuerkanäle zur Verfügung. Das Ändern von Grenzwerten ist ohne kostenpflichtige Software jederzeit möglich. Besonders praktisch: Alle Einstellungen lassen sich auf einer SD-Karte speichern und können bei Bedarf jederzeit neu geladen werden.

Leistungsstarke Aktoren und drahtlose Bedienung per Funk
Mit den Mehrfach-Kombiaktoren KNX MSE 6M230 / KNX MSE 8M230 lassen sich sechs beziehungsweise acht voneinander unabhängig arbeitende Sonnenschutzbehänge, Fenster oder Leuchten zentral oder lokal steuern. Die Parametrisierung und Inbetriebnahme erfolgt per ETS, dem bewährten KNX-Inbetriebnahme-Tool. Bei Spannungsausfall im Bussystem gewährleistet des integrierte Netzteil und die integrierte Tastatur (REG-Variante) eine störungsfreie Bedienbarkeit der Gewerke. Der KNX EWFS Receiver Funkempfänger ermöglicht eine drahtlose Bedienung von KNX-Modulen über EWFS Funksender (Hand- oder Wandsender). Er lässt sich problemlos in einer Unterputzdose installieren und eignet sich auch zur Nachrüstung. Die Spannungsversorgung erfolgt durch den integrierten KNX-Busankoppler. Mit dem KNX EWFS Receiver können Standardfunktionen realisiert und Szenen oder Telegrammfolgen (Sequenzen) gesendet werden.