1. Ein feuriges Piratenabenteuer erlebten die WAREMA Sonnenkinder in den Osterferien.
    Nr. 37347 (4.6 MB)

  2. Die WAREMA Sonnenkinder lernten Showkampf bei der Ferienbetreuung
    Nr. 37345 (4.1 MB)

  3. Wenn das bunte Zelt auf dem Gelände der Friedrich-Fleischmann Grundschule steht, sind die Sonnenkinder wieder da!
    Nr. 37346 (4.7 MB)

  4. Feuerspucken unter professioneller Aufsicht
    Nr. 37348 (3.9 MB)

  5. Die Piratenschüler lernten Seemansknoten
    Nr. 37349 (4.5 MB)

WAREMA Sonnenkinder erleben Piratenabenteuer in den Osterferien

18.04.2012 -  

45 Piratenschüler begaben sich in den Osterferien auf ein magisches Piratenabenteuer. Auf dem Gelände der Friedrich-Fleischmann Grundschule in Marktheidenfeld betreuten pädagogische Fachkräfte der Würzburger Agentur Spaß & Spiel GbR vier Tage lang die Kinder von WAREMA Mitarbeitern.

Die Matrosen heuerten an unter den Kapitänen Xantippe die Listige und dem berüchtigtem Tortuga Jack. In vier Gruppen lernte die neue Mannschaft von den Kapitänen und so manchem alt gedientem Matrosen alle Fertigkeiten, die für einen echten Piraten überlebenswichtig sind. Die Kinder bauten erst einmal ein Piratenschiff, lernten Seemannsknoten und erstellten Schatzkarten. Um für Angriffe des „Meefischlimonsters“ und „der gemeinen Reblaus“ gewappnet zu sein, wurden die Piraten in Showkampf- und Schauspieltechniken geschult. Die Woche war außerdem gespickt von kniffeligen Aufgaben. Unter anderem musste das Geheimnis um das „Biebelrieder Dreieck“ gelöst werden, in dem auf magische Weise Dinge verschwinden. 

Ein Highlight war sicher die Feuerkunst. Von einem professionellen Feuerspucker lernten die Kinder den respektvollen, aber angstlosen Umgang mit dem Feuer. Er zeigte ihnen wie man Feuer anfassen und sich es sogar auf die Hand legen kann. Zum Schluss durften Sie sogar unter seiner Anleitung und Aufsicht Feuer spucken, ohne dass es dabei für sie gefährlich wurde.

Warema hatte wieder die optimalen Rahmenbedingungen für die Ferienbetreuung geschaffen. Wie in den vergangenen Jahren kamen die Kinder zum Mittagessen in das Betriebsrestaurant  auf dem Firmengelände. Für Kinder von Mitarbeitern in Schichtdienst wurde erstmals ein Shuttle-Service eingerichtet, der die Kinder morgens abholte und nach der Betreuung wieder nach Hause brachte.

Bei einem spektakulären Abschluss am Freitagnachmittag zeigten die Kinder ihren Eltern stolz was sie in einer Woche Piratencamp erlernt hatten. Und sie erzählten mit Begeisterung von ihrer tollen Abenteuerwoche.

Bereits seit 2008 bietet die WAREMA Renkhoff SE ein Ferienbetreuungsprogramm während der Sommerferien für die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. 2010 wurde das Programm auf die Oster- und Pfingstferien ausgeweitet. Eine der Maßnahmen, die den Sonnenschutzhersteller 2011 zum Familienfreundlichsten Arbeitgeber Mainfrankens machte.