Enorme Energieeinsparpotenziale im privaten Wohnraum nachgewiesen

11.07.2012 -  

Ralf Simon (2. von rechts) beim Kongress "Energetische Gebäudesanierung" der vbw

Eine Studie der Technischen Universität München im Auftrag der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. – belegt: Um die von der Bundesregierung festgelegten Einsparziele für den Energieverbrauch im Gebäudesektor zu erreichen, muss die energetische Gebäudesanierung, vor allem im privaten Wohnraum, beschleunigt werden. Im Kongress der vbm zum Thema “Energetische Gebäudesanierung” wurde die Studie der Technischen Universität München “Energetische Gebäudesanierung in Bayern” vorgestellt und durch verschiedenen Fachvorträge ergänzt.

 

Ralf Simon, Geschäftsleitung Forschung und Entwicklung der WAREMA Renkhoff SE, beleuchtete die Potenziale von intelligent gesteuertem Sonnenschutz hinsichtlich Energieeinsparung von Gebäuden. Durch den richtigen Einsatz von Raffstoren, Rollos und Co. kann der Energiebedarf eines Gebäudes um bis zu 40 % reduziert werden. Dies wird erreicht durch die Reduzierung der Heiz- und Kühllast sowie durch einen geringeren Energieverbrauch für Kunstlicht.

Video vom Kongress
Pressemitteilung der vbw zur Studie “Energetische Gebäudesanierung in Bayern”



Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>