1. Bis heute hat Warema 76 Hektar Wald aufforsten lassen
    Nr. 38282 (3.8 MB)

  2. Die Warema Klima-Initiative leistet einen wichtigen Beitrag für die Umwelt
    Nr. 38284 (4.7 MB)

  3. Eine Fläche von etwa 105 Fußballfeldern wurde in Argentinien aufgeforstet
    Nr. 38285 (3.9 MB)

54 Hektar neuer Wald lassen die Umwelt aufatmen

07.08.2012 -  

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, startete Warema auch 2012 wieder eine Klima-Initiative in Zusammenarbeit mit dem Verein PrimaKlima weltweit e.V. Vom 1. Dezember 2011 bis 21. Juni 2012 wurde für jeden verkauften Quadratmeter außenliegender Sonnenschutz die Aufforstung eines Quadratmeters Wald finanziert. Die erreichte Sonnenschutzfläche stockte Warema noch auf, so dass das Unternehmen in diesem Jahr 54 Hektar Wald pflanzen ließ. Zusammen mit der neu geschaffenen Fläche des vergangenen Jahres hat Warema in Argentinien bereits 76 Hektar Wald – eine Fläche von etwa 105 Fußballfeldern – aufforsten lassen. Die Bäume kompensieren insgesamt rund 715 Tonnen CO2 pro Jahr. Dadurch kann ein wichtiger Beitrag für die Umwelt geleistet werden.

Für den Klimaschutz spielt auch der intelligent gesteuerte Warema Sonnenschutz selbst eine wichtige Rolle: Ein optimales Sonnenschutzsystem senkt den Energiebedarf für die Heizung im Winter und die Klimatisierung im Sommer. Außerdem sorgt es jederzeit für die bestmögliche Ausleuchtung der Räume mit Tageslicht, so dass weniger Kunstlicht benötigt wird. Insgesamt lassen sich so bis zu 40 Prozent des Primärenergiebedarfs von Gebäuden sparen und damit die Entstehung von CO2 verhindern.

Laut einer Studie des belgischen Physible-Instituts könnte technischer Sonnenschutz jährlich 111 Millionen Tonnen CO2-Emission einsparen – und das allein in Europa. Damit gehört der intelligente Sonnenschutz zu den wichtigsten Klimaschutz-Faktoren am und im Gebäude.

PrimaKlima weltweit e.V.
Seit 1991 arbeitet der gemeinnützige Verein PrimaKlima weltweit e.V. daran, CO2-Emissionen zu vermeiden und durch geeignete Maßnahmen zu kompensieren. Bis heute wurden in 295 Aufforstungsprojekten weltweit bereits rund 13 Millionen Bäume gepflanzt. Diese binden jährlich 59.079 Tonnen Kohlendioxid und neutralisieren damit den CO2-Austoß von 3.900 Privathaushalten (bei 15 t p.a./Haushalt).