1. Christina Erhard mit den Warema Sonnenkindern
    Nr. 38291 (3.6 MB)

  2. Dr. Thomas Klein, Geschäftsleitung Personalmanagement, lässt sich von den Kindern zeigen, wie sie Papier schöpfen.
    Nr. 38290 (3.3 MB)

Christina Erhard organisiert Ferienprogramm für Warema Mitarbeiterkinder

13.08.2012 -  

Gelbes Papier schöpfen, rote Herzen filzen, blaue Spielfiguren basteln -  in den ersten drei Wochen der Sommerferien geht es für die Warema Sonnenkinder wieder bunt zu. Christina Erhard, Personalreferentin bei dem unterfränkischen Familienunternehmen, berichtet über ihre spannende Aufgabe als verantwortliche Organisatorin der Ferienbetreuung.

„Seit fast einem Jahr gehöre ich zur Warema Familie und bin begeistert von der hier herrschenden Unternehmenskultur“, so Erhard und weiter „Die Warema Sonnenkinder verkörpern unsere familienfreundliche Unternehmenspolitik.“ Diese sei wichtig, um das Unternehmen gerade für junge Familien attraktiv zu machen. Pro Woche werden fast 80 Kinder zwischen drei und 13 Jahren von qualifizierten Fachkräften in altersgerechten Gruppen betreut. „Sonnenkinder auf Zeitreise“ heißt in diesem Jahr das Motto für die älteren Kinder. Die Jüngeren begeben sich ins „Land der Märchen“. 

Nicht nur Mama oder Papa sondern die gesamte Abteilung freut sich, wenn die Kinder die Eltern am Arbeitsplatz besuchen oder Kinderlachen und wildes Geplapper im Betriebsrestaurant zu hören ist. So ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Kolleginnen und Kollegen aktiv bei der Planung und Umsetzung des Programms engagieren. Sogar die Auszubildenden melden sich freiwillig, um die pädagogischen Fachkräfte zu unterstützen, die ihrerseits mit sehr großem Engagement dabei sind.

 „Unsere Sonnenkinder lernen nicht nur viele neue Freunde und Spiele kennen, sondern nehmen auch viel von der Warema Unternehmenskultur mit. In die leuchtenden Kinderaugen zu blicken ist für mich eine echte Entlohnung für die teilweise doch umfangreiche Organisation“ so das Resümee der Personalreferentin. Das Ferienbetreuungsprogramm ist für den Sonnenschutzhersteller Warema nur eine von vielen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.