1. Frau Renkhoff-Mücke besucht die mittelalterliche Bastelstube
    Nr. 39229 (6.3 MB)

  2. Eine Krönungszeremonie will geübt sein.
    Nr. 39230 (4.6 MB)

Zeitreise ins Mittelalter

03.04.2013 -  

In diesem Jahr gehen die Warema Sonnenkinder auf Zeitreise, denn das Ziel ist das Mittelalter. Mit viel Liebe des Organisationsteams der Würzburger Agentur Spaß & Spiel GbR verwandelte sich die Turnhalle der Friedrich-Fleischmann-Grundschule in das mittelalterliche Marktheidenfeld. In Workshops werden die Kinder zunehmend von der Welt der Ritter in den Bann gezogen: In der einen Ecke wird getanzt, in der Werkstatt können sie selbst Instrumente bauen und basteln. Gesellschaft leisten ihnen dabei nicht nur die originalgetreu kostümierten pädagogischen Betreuerinnen. Sie bekommen auch Besuch von einem echten Ritter sowie einem fahrenden Barde. Dennoch bleibt genügend Zeit für moderne Interessen wie Fußballspielen und die Hüpfburg. Selbst den Frost meistert Warema spielend: Im Frühstückszelt wurden Heizpilze aufgestellt, um dem Wetter gewachsen zu sein.

Insgesamt 39 Kinder der Warema-Betriebsangehörigen finden hier Zeitvertreib über die Ferien. Die Kapazitäten sind auch diesmal fast ausgelastet. Dabei kennen sich die meisten Teilnehmer schon von den vorherigen Jahren der Warema Sonnenkindern. Wer den Nachwuchs nicht selbst in die Ritterfestung Marktheidenfelds bringen kann, muss sich keine Sorgen machen. Sogar einen Shuttle-Service hat der Sonnenlicht-Manager veranlasst, um die Mitarbeiter in der Ferienzeit zu entlasten.

Bei der Abschlussaufführung am Freitag werden dann auch die Eltern vom Mittelalterfieber angesteckt. Bei tänzerischen und musikalischen Darbietungen und der Krönung des neuen Königs der Warema-Burg zeigen die Kinder im Grundschulalter, wie sie die Woche bei den Warema Sonnenkindern verbracht haben.

Auch auf Pfingsten darf sich gefreut werden. Dann mit dem Thema Tausendundeine Nacht.