1. Warema BAline flexibilisiert die Raumautomation über einen konsequent modularen Ansatz.
    Nr. 16458x (108.9 KB)

  2. Jörg Cantignon und Rüdiger Dümig freuen sich über die Auszeichnung der neuen Produktlinie.
    Nr. 0391 (6.1 MB)

  3. Warema BAline stellt sicher, dass unterschiedlichste Gewerke der Raumautomation innerhalb einer Gerätefamilie nahtlos ineinandergreifen.
    Nr. 38391 (1.9 MB)

  4. Produkte die über mindestens einen „Plus X“ Faktor verfügen werden mit einem Plus X Award Gütesiegel ausgezeichnet.
    Nr. 39240_4c (16.9 KB)

  5. Je flexibler Gebäudehüllen in Abhängigkeit von Tages- und Jahreszeit sowie Wetter und Klima reagieren, desto weniger Energie wird benötigt, um behagliche Bedingungen für die Nutzer zu erreichen.
    Nr. 16458 (9.4 MB)

  6. Bereits 2012 sorgte das Unternehmen mit dem visionären Raumbediensystem OptiControl für Aufsehen.
    Nr. 38568x (96.1 KB)

  7. Jörg Cantignon präsentierte das neue System vor der Expertenjury des Plus X Award.
    Nr. 38543v3 (2.8 MB)

Zukunftssichere Lösung für die Raum- und Gebäudeautomation gewinnt Plus X Award

07.06.2013 -  

„Mit unseren Systemen managen wir das größte Energieventil an der Fassade“, so leitete Jörg Cantignon, Produktmanager Steuerungssysteme, die Vorstellung des neuen Systems BAline vor der Jury des Plus X Award ein. Denn je flexibler Gebäudehüllen in Abhängigkeit von Tages- und Jahreszeit sowie Wetter und Klima reagieren, desto weniger Energie wird benötigt, um behagliche Bedingungen für die Nutzer zu erreichen. Gerade die Kombination der verschiedenste Gewerke und Funktionalitäten mit einem intelligenten Sonnenschutzsystem birgt enorme Potentiale in Sachen Behaglichkeit und Energieeffizienz. Das neue System BAline wurde von der anspruchsvollen Fachjury mit dem renommierten Plus X Award in den Sparten „High Quality“ und „Funktionalität“ ausgezeichnet. Warema BAline flexibilisiert die Raumautomation über einen konsequent modularen Ansatz. Unterschiedlichste Verbraucher werden nach Bedarf an die frei programmierbaren BAline Module angeschlossen und in Raumautomationseinheiten mit dem Gebäudeautomations-Netzwerk verbunden. Nutzungsänderungen und Nachrüstungen sind nur mit einem geringem Aufwand verbunden. Damit ist BAline ein starker Baustein variabler und zukunftsoffener Nutzungskonzepte im Objekt. „Anders als übliche Steuerungen verfügt BAline über eine flexible, modulare Software, die jedem Kundenwunsch entsprechend projektiert werden kann“ so Cantignon. Das Raum- bzw. Zonenkonzept, das in der Automation immer wichtiger wird, lässt sich mit BAline optimal umsetzen.

Bereits 2012 sorgte das Unternehmen mit dem visionären Raumbediensystem OptiControl für Aufsehen. Die Lösung, bei der alle Raumklimafaktoren über lediglich drei Tasten geregelt werden sollen, erhielt nicht nur den Plus X Award in der Kategorie „Innovation“ sondern wurde auch mit dem Innovationspreis der Messe Stuttgart ausgezeichnet. „Wir freuen uns über die erneute Anerkennung“, so Cantignon und weiter „sie ist ein Beweis für die Fortschrittlichkeit unserer Lösungen, die wir als Schlüsseltechnologien für eine effizientes Sonnenlicht-Management ansehen.“

Der führende Sonnenlichtmanager ist mit einem breiten Spektrum wegweisender und energieeffizienter Lösungen für die Anforderungen an nachhaltige Gebäudehüllen gerüstet und kann auf eine Vielzahl ausgefeilter Eigenentwicklungen zurückgreifen, die weit über das Regeln von Licht und Schatten hinaus gehen. Das Unternehmen bietet bereits im frühen Planungsstadium umfangreiche Unterstützung, eine eigene Steuerungs-Hotline und Hilfe bei der Inbetriebnahme der Anlagen vor Ort.

Über den Plus X Award: Mit einer internationalen und unabhängigen Fachjury aus 25 Branchen, 23 kompetenten Partnern und einem investierten Marketingvolumen von über 25 Millionen Euro ist der Plus X Award heute der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Produkte die über mindestens einen „Plus X“ Faktor verfügen werden mit einem Plus X Award Gütesiegel ausgezeichnet. Auszeichnungswürdig sind neu entwickelte und innovative Technologien, außergewöhnliche Designs sowie intelligente und einfache Bedienkonzepte. Auch Kriterien wie gute ergonomische und ökologische Produkteigenschaften sowie die Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien und deren Verarbeitung führen zusätzlich zu einem nachhaltigen Erzeugnis von langer Lebensdauer und sind somit ebenfalls auszeichnungswürdig. Der Innovationspreis wurde als Projekt zur Stärkung der Marke initiiert und geht 2013 in das zehnte Jahr seines Bestehens. www.plusxaward.de