17.07.2013 -  

Bild (von links): Sabine Riedmann, Bernd Riedmann (Warema), Michaela Vorstoffel, Tina Köhler und Georg Ondrasch sowie Krippenkinder

Ab sofort können die Krippenkinder im Kindergarten Adelsberg auch an heißen Tagen einfach mal im Sand sitzen bleiben. Eine neue freistehende Pergola-Markise schützt die Kleinen vor intensiver Sonneneinstrahlung – und das vollautomatisch. Auch kleinen Regenschauern oder Windstößen hält der neue Sonnenschutz stand.

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Stadt Gemünden, der Kindergartenleiterin Michaela Vorstoffel und dem Elternbeirat realisiert. Der Bauhof übernahm die Erdarbeiten für die Fundamente und die Anbindung an das Stromnetz. Bürgermeister Georg Ondrasch bedankte sich beim Elternbeirat und bei Warema für den tatkräftigen Einsatz.

Bernd Riedmann, Geschäftsführer Vertrieb bei Warema und Ehemann der Elternbeirats-Vorsitzenden Sabine Riedmann, plante und realisierte mit Unterstützung einiger Elternbeiratsmitglieder dieses Sonnenschutz-Projekt. Die Wahl fiel auf eine Pergola-Markise vom Typ P50 mit elektronischer Steuerung und gebogenen Führungsschienen, die ein Herabfahren des Tuches bis zur Rasenkante ermöglichen. Gewählt wurde ein schönes Grau (DB 703) für das Gestell, der Markisenstoff ist in schlichtem Blau gehalten. “Wir wollten einfach auf einen sicheren und optimalen UV-Schutz setzen”, so Bernd Riedmann und weiter “die Sonnenschirme standen einfach immer falsch und sind bei kleinsten Windstößen umgefallen”.

Weitere Informationen:
Artikel www.mainpost.de vom 15.07.2013 
Informationen zur Warema Pergola-Markise

 

 

 

 



Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>