1. Lamellen putzen war gestern - dank der revolutionären Schutzbeschichtung für Raffstoren von Warema
    Nr. 17535v1 (4.7 MB)

  2. Bilder sprechen für sich: Rechts Lamellen mit Reynolux® EcoClean™-Beschichtung und links ohne Schutzbeschichtung.
    Nr. 17484 (8 MB)

  3. 1.000 m2 Lamellen mit Reynolux® EcoClean™-Beschichtung machen so viel Smog unschädlich wie 80 Bäume.
    Nr. 30380v1 (3.1 MB)

  4. Die Reinigungsfunktion der Lamelle basiert auf einer lichtempfindlichen Titandioxidbeschichtung (EcoClean™) auf der Lamellenoberseite, die unter Sonneneinstrahlung wie ein Katalysator wirkt.
    Nr. 24226v1 (3.7 MB)

Selbstreinigende Lamellen beseitigen Schmutz und reduzieren Smoganteil in der Luft

15.01.2014 -  

Mit einer neuartigen patentierten Schutzbeschichtung für Raffstore-Lamellen will der Sonnenlicht-Manager Warema ab Februar 2014 einen Beitrag zu einer sauberen Umwelt leisten. Die Reynolux® EcoCleanTM-Beschichtung aus Titandioxid trägt zur Selbstreinigung der Lamelle und zu einer Säuberung der Luft bei.

An vielen Geschäfts- und Bürogebäuden, aber zunehmend auch an Privathäusern haben Raffstoren heute einen festen Platz an der Fassade. Die modernen Sonnenschutzsysteme haben einen großen Einfluss auf das Raumklima, sorgen für Wohlbefinden bei den Nutzern und sind geeignet, den Energiebedarf für die Gebäudenutzung nachhaltig zu senken. Warema besetzt mit seinem breit aufgestellten Produktportfolio eine Spitzenposition im Raffstorenmarkt.

Aufgrund ihrer exponierten Lage im Außenbereich sind die Anlagen vielen organischen Verunreinigungen ausgesetzt. Hierzu gehören beispielweise Blütenstaub oder Dieselabgase. Hinzu kommt schwer erkennbares Stickoxid (NOX), ein Hauptbestandteil von Smog, das die Aluminiumlamellen ständig angreift und verschmutzt. Die Systeme müssen deshalb in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, um langfristig einwandfrei zu funktionieren und das Erscheinungsbild der Fassade dauerhaft zu erhalten. Hierfür gibt es unterschiedlichste, teils aufwändige und kostenintensive Verfahren. Die nun vorgestellte Reynolux® EcoCleanTM-Beschichtung sorgt für eine Selbstreinigung der Raffstore-Lamellen und trägt zugleich zu einer Verbesserung der Luft bei.

In Verbindung mit Sonnenlicht und Feuchtigkeit wirkt die lichtempfindliche Beschichtung aus Titandioxid auf der Lamellenoberseite wie ein Katalysator. An der Oberfläche der Lamellen bilden durch das UV-Licht freigewordene Elektronen freie Radikale, die organische Substanzen und Smogpartikel zersetzen. Für die Selbstreinigung sorgt dann die extrem glatte und superhydrophile (wasserliebende) Oberfläche, an der die zersetzten Schadstoffe bei Feuchtigkeit einfach abgleiten. Und das schon bei geringen Regenmengen oder morgendlichem Tau. Der so entstehende permanente Prozess des Abbaus und Abspülens von organischen Substanzen führt zu deutlichen Einsparungen bei der Reinigung und Wartung der Anlagen. Smogpartikel werden schon in der Nähe der beschichteten Lamellen von den freien Radikalen angegriffen und in harmloses Nitrat umgewandelt. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Atemluft. 1.000m² Raffstoren mit Reynolux® EcoCleanTM-Beschichtung vernichten so viel Smog wie etwa 80 Bäume.

Warema bietet die neuartige Beschichtung für die gängigsten Lamellentypen und -farben zu einem geringen Mehrpreis an.

Hier klicken für mehr Informationen.