21.01.2014 -  

Am 17. Januar 2014 wurde Angelique Renkhoff-Mücke während des Neujahrsempfangs des Oberbürgermeisters von Limbach-Oberfrohna als “Unternehmerin des Jahres” geehrt. Sie selbst sieht die Auszeichnung als eine Wertschätzung für die enge Beziehung der Stadt mit dem Unternehmen und der Familie Renkhoff.

Als Vorstandsvorsitzende der WAREMA Renkhoff SE leitet Renkhoff-Mücke die Geschicke eines der größten Unternehmen der Stadt Limbach-Oberfrohna. Den Standort mit 395 Angestellten gibt es seit über 20 Jahren. Er ist nach dem Hauptsitz im unterfränkischen Marktheidenfeld der zweitgrößte im Unternehmensverband. Erst im Jahr 2012 wurden hier die Produktionsfläche mit einer neuen Halle um 11.000 Quadratmeter verdoppelt.

“Als Vorstandsvorsitzende verkörpert Frau Renkhoff-Mücke den klassischen Unternehmergeist, der einerseits traditionell familienorientiert ist und die Fäden mit straffer Hand zusammenhält, aber andererseits innovativ neue Wege im internationalen Geschäft sucht. ” so der Laudator Rainer Gebhardt, Geschäftsführer des Energieversorgers Eins, der auch die Familienfreundlichkeit des Unternehmens besonders betonte. “Wichtig ist dem Unternehmen auch der Erhalt der Gesundheit seiner Mitarbeiter. Speziell hier am Standort Limbach-Oberfrohna wird gemeinsam mit der AOK ein Projekt zur Gesunderhaltung durchgeführt. ” so Gebhardt ebenfalls in seiner Laudatio. Es seien nach wie vor Unternehmer wie Frau Renkhoff-Mücke, die mit ihrem gesellschaftlichen Engagement für den Erfolg der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland stehen.

Die FreiePresse berichtete am 18. Januar 2014:
Limbacher Unternehmer-Preis geht nach Unterfranken

 
Mit dem Preis “Unternehmer des Jahres” würdigt die Stadt seit dem Jahr 2000 Persönlichkeiten aus Limbach-Oberfrohna für ihr unternehmerisches Engagement. Die Vorschläge werden von Bürgern der Stadt, Vereinen und Verbänden sowie Institutionen und Parteien eingereicht. Eine Jury wählt aus allen Vorschlägen eine Persönlichkeit aus. Die Würdigung der Preisträger findet im Rahmen des Neujahrsempfangs des Oberbürgermeisters statt.


Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>