1. Lösungen von Warema sorgen für sommerlichen Wärmeschutz im Prime Tower in Zürich
    Nr. 17650 (2 MB)

  2. Das grüne Hochhaus in Zürich ist ein Vorzeigeprojekt in Sachen nachhaltiger Bauweisen
    Nr. 17647v1 (2.9 MB)

  3. Spektakuläre Aussichten auf Downtown Zürich, den See und die Berge: Im Restaurant Clouds im 35. Stock schützen Objekt-Rollos von Warema vor Überhitzung
    Nr. 17648 (1.9 MB)

  4. So hoch können die Zürcher hinaus - der Prime Tower prägt das Bild der Stadt
    Nr. 17649 (2.6 MB)

Sommerlicher Wärmeschutz in einem der höchsten Gebäude der Schweiz

28.10.2014 -  

Seit 2008 muss bei Bauten nach dem Schweizer Minergie-Standard für alle Gebäudekategorien auch der sommerliche Wärmeschutz nachgewiesen werden. Die Architekten Gigon/Guyer (Zürich) legten Wert auf ein effektives Sonnenschutzsystem, bestehend aus Objekt-Rollos, Lichtlenk-Jalousien und Plafond-Rollos von Warema. Die nachhaltige Bauweise des Prime Tower im Stadtteil Zürich West hat sich bewährt und erhielt nicht nur ein Minergie-Label, sondern auch ein LEED-Zertifikat in Gold.

Städtebaulicher Kontext
Im einstigen Industriegebiet Zürich-West vermischen sich Urbanität und Internationalität mit einem lebendigen, vielfarbigen Quartierleben. Dicht an dicht reihen sich Theater, Kinos, Konzertsäle, Clubs, Bars, Cafés, Restaurants, Hotels, Fitnesszentren und viele kleine Läden und Boutiquen zu einer multikulturellen Szene, die sich laufend verändert und erneuert. Der Prime Tower entstand auf dem Areal der ehemaligen Maag-Zahnräder & -Maschinen Aktiengesellschaft in Zürich, das heute der Swiss Prime Site AG gehört. Das Bürohochhaus steht neben dem Bahnhof Hardbrücke und wurde 2011 fertig gestellt. Der Prime Tower ragt 126 Meter in die Höhe und beherbergt unter anderem Dienstleistungsflächen, eine Bar im Erdgeschoss, ein öffentliches Restaurant mit Bar und Lounge im Dachgeschoss sowie ein Konferenzzentrum im vorletzten Geschoss. Insgesamt zählt der Prime Tower 36 Stockwerke. Zum Areal gehören auch die Annexbauten “Cubus”, das denkmalgeschütze “Diagonal” und das Bürogebäude “Platform”. Bei seiner Eröffnung war es das höchste Gebäude in der Schweiz. Von außen ein „Leuchtturm“, von oben ein Aussichtsturm, von innen ein Meilenstein moderner Gebäudetechnik, Kunst und Architektur: ein Besuch des Gebäudes ist ein einmaliges, faszinierendes Erlebnis.

Sommerlicher Wärmeschutz
Der Prime Tower setzte in der Schweiz neue ökologische Maßstäbe. Er ist ein Symbol für ökologische Verantwortung und trägt den Ansprüchen einer an Nachhaltigkeit orientierten Mieterschaft Rechnung. Ein Projekt der Superlative. Auch hinsichtlich des sommerlichen Wärmeschutzes. Die 20.500 Quadratmeter große Glasfassade erforderte intelligente Maßnahmen hinsichtlich des sommerlichen Wärmeschutzes. Gefragt war ein effektiver Sonnenschutz, der das Energiekonzept des grünen Gebäudes nachhaltig unterstützt und das von den Architekten geplante Erscheinungsbild der windexponierten Fassade nicht beeinträchtigt. Für angenehme Temperaturen in der warmen Jahreszeit, Blendschutz an Arbeitsplätzen und gleichzeitig optimalen Tageslichteintrag sorgen innenliegende Lichtlenk-Jalousien und Objekt-Rollos von Warema. Die Jalousien wurden speziell für den Tageslichttransport entwickelt. Sie lenken das natürliche Licht effektiv über die Raumdecke in den Raum, so dass in vielen Fällen auf zusätzliches Kunstlicht verzichtet werden kann. Die Wärmestrahlen werden jedoch abgeschirmt. Die konkav eingebauten Lamellen mit ihrer hochreflektierenden Oberfläche verhindern ein Aufheizen der Räume. Eine intelligente Steuerung der Anlagen sorgt für eine optimale Balance zwischen Tageslichtausnutzung und Hitzeschutz. Zusätzlich kommen großflächige Objekt-Rollos zum Einsatz. Diese wurden speziell für moderne Architekturen mit großen Glasflächen entwickelt. Auch sie bieten einen guten Schutz vor starker Sonneneinstrahlung – ohne die Sicht nach außen abzuschirmen.

www.primetower.ch
www.warema.ch

Bauherr:  Swiss Prime Site AG, Olten
Fertigstellung: 2011
Architekten: Annette Gigon / Mike Guyer, Zürich (www.gigon-guyer.ch)
Generalunternehmer: ARGE Prime Tower, Losinger Construction AG, Zürich und Karl Steiner AG, Zürich
Fassadenplaner: Emmer Pfenninger Partner AG, Münchenstein
Fassadenbau: Dobler Metallbau GmbH, München
Gebäudehöhe:  126m Höhe / 36 Stockwerke
Nutzfläche:  40.000m2
Bauvolumen:  228.000 m3
Fassadenfläche: 20.500 m2
Fenster:  1.382 Parallel Ausstellfenster mit insgesamt 6.910 Antrieben

Sonnenschutz

  • 69 Objekt-Rollos Typ OT.S. 08, RAL 9006, Dessin 41009/41010
  • 4.164 Lichtlenk-Jalousien Typ E 80 L2
  • Plafond-Rollos Typ GK.S.08