Mit virtuellen 3D-Produktmodellen unterstützt Warema Architekten, Planer und Handwerker

08.09.2015 -  

Die Warema Renkhoff SE stellt als eines der ersten Unternehmen der Branche BIM (Building Information Modeling) Objekte für die CAD-Programme „ArchiCAD“ und „Revit“ zur Verfügung. Drei besonders leistungsstarke Produkte stehen nun auch auf der Plattform www.bimobject.com zum kostenlosen Download bereit: Standard-Raffstoren mit randgebördelten Lamellen, Fenster-Markisen mit ZIP-Führung und innenliegende Objekt-Rollos.

Weitere „Revit“ Modelle sind auf der Internetseite des Sonnenlicht-Managers zu finden.

Die Planung mit virtuellen 3D-Daten ist ein Trend im Baugewerbe, der das herkömmliche Planen von Gebäuden in absehbarer Zeit ablösen wird. Der größte Vorteil bei der Planung mit BIM ist die interdisziplinäre Vorgehensweise: Alle Planer, Gewerke und Zulieferer arbeiten an einem 3-dimensionalen Modell. Die parametrisch aufgebauten Produktmodelle verfügen über umfangreiche Detailinformationen und können bereits in der Entwurfsphase direkt in die CAD-Software importiert werden.

Das Gebäude wird so vor dem eigentlichen Bau schon mal virtuell „gebaut“, so können Fehler, Probleme und Störgrößen schon frühzeitig erkannt und behoben werden. Dadurch wird das Fehlerrisiko beim realen Bau drastisch reduziert, was in der Regel eine Termin- und kostentreue Umsetzung des Gebäudes bedeutet. Das neue Angebot von Warema unterstützt Architekten und Planer in der täglichen Praxis und ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Doch auch Handwerksbetriebe, die an BIM-Projekten beteiligt sind, sollen langfristig von der Nutzung des Gebäudedatenmodells profitieren. Denn die Methode wird alle Prozesse optimieren – von der Angebotserstellung bis hin zur Montage und Wartung der Sonnenschutzanlagen.



Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>