1. WAREMA climatronic® und Fallarm-Markisen Typ 350 regeln Licht und Schatten an einem Verwaltungs- und Bürogebäude in Würzburg (Foto: WAREMA)
    Nr. 18845v1 (3.3 MB)

  2. Raumautomation mit BAline (Foto: WAREMA)
    Nr. 38391v1 (765.5 KB)

  3. Raumautomation mit BAline (Bild: WAREMA)
    Nr. 23444v2 (853.9 KB)

  4. WAREMA climatronic® - Systemprinzip (Bild: WAREMA)
    Nr. 23884v9 (862.7 KB)

  5. Raumautomation mit BAline - Systemprinzip (Bild: WAREMA)
    Nr. 24128v4 (592.8 KB)

  6. BAline KNXMCM (Foto: WAREMA)
    Nr. 38389v1 (577.3 KB)

Neue Warema Bussystem-Lösungen für KNX und LON

10.03.2016 -  

Die Zukunft der Haustechnik heißt Gebäudeautomation – und sie hat bereits begonnen. Über datenverarbeitende Bussysteme, die Sensoren und Aktoren verbinden, laufen die Signale für alle angeschlossenen Produkte wie Sonnenschutz, Licht und Fenster. Der Sonnenlicht-Manager Warema bietet für die Systeme KNX und LonWorks® maßgeschneiderte neue Produktlösungen, die genau auf die verschiedenen Anforderungen im privaten Wohnbereich sowie im Gewerbebau abgestimmt sind.

Intelligente Vernetzung mit KNX Mehrfachaktoren
Die KNX Technologie gehört zu den führenden Steuerungsstandards im Smart Home. Alle von Warema entwickelten Komponenten entsprechen den geforderten Normen und Standards, so dass sie problemlos auch herstellerübergreifend mit weiteren Produkten der Haustechnik kombiniert werden können. Mit den KNX Mehrfachaktoren SA 2M230, SA 4M230, SA 6M230 und SA 8M230 lassen sich zwei bis acht verschiedene Sonnenschutzantriebe mit 230 Volt Wechselspannung (AC) unabhängig voneinander steuern. Sie verfügen standardmäßig über wechselbare Feinsicherungen, wodurch die Leitung zum angeschlossenen Antrieb auch im Fall eines Kurzschlusses zuverlässig geschützt wird. Somit müssen keine zusätzlichen Sicherungen für den Sonnenschutzantrieb mehr installiert werden. Auch der neue KNX Mehrfachaktor SA 4MDC bietet große Flexibilität und ermöglicht die unabhängige Steuerung von vier 24 Volt (DC) Sonnenschutzmotoren. Alle Warema KNX Mehrfachaktoren sind als Aufputzvarianten oder als Reiheneinbaugeräte mit örtlich anschließbaren, auf dem KNX Bus verfügbaren Tastern erhältlich. Zudem ermöglichen sie als Branchenneuheit die manuelle Vorrangbedienung per Bluetooth über ein mobiles Endgerät.

Modulares System für flexible Raumautomation
Mit dem modular aufgebauten System Warema BAline lassen sich verschiedene Komponenten der Gebäudetechnik flexibel und individuell zusammenfassen. Jetzt ermöglicht es das neue Basismodul KNXMCM, Warema BAline in ein KNX Bussystem zu integrieren. Bis zu acht BAline Erweiterungsmodule und somit eine Vielzahl an Sensoren und Verbraucher eines Raumes können an das Modul angeschlossen werden. Die Besonderheit des Produktes ist es, dass die Nutzer dabei die Anwendungen frei programmieren können.

Netzwerk für höchste Ansprüche
LonWorks® Systeme erfüllen sehr hohe Ansprüche an Vielseitigkeit und Komplexität bei der Gebäudeautomation von Großobjekten. Warema bietet hierfür effiziente Lösungen wie die sonnenstandabhängige Lamellennachführung und die Jahresverschattung. Sie ermöglichen eine optimale Nutzung des Sonnenlichts und reduzieren den Energieverbrauch für Kühlung und Beleuchtung. Die individuelle Steuerung der angeschlossenen Systeme und Anlagen sorgt für größtmögliche Flexibilität.

Drei neue Jalousie-Aktoren für LonWorks® führt Warema in diesem Jahr ein. Mit diesen Komponenten kann gezielt auf die Vorgaben der Elektroplanung und der Raumaufteilung reagiert werden. LONMSE 16M230 SMI kann 16 mit 230 VAC betriebene SMI Sonnenschutzantriebe steuern, LONMSE 16M230 16I SMI zusätzlich acht Jalousietaster oder 16 Meldekontakte wie beispielsweise Fensterkontakte. Diese signalisieren, wenn ein Fenster geöffnet ist, um bei einer Änderung der Verschattung eine Kollision mit einem geöffneten Fenster zu verhindern. Die größte Anzahl an Produkten steuert LONMSE 16M230 32 SMI mit 16 SMI Sonnenschutzantrieben und 16 Jalousietastern oder 16 Meldekontakten und acht Jalousietastern. Alle Motorsteuereinheiten sind als Reiheneinbauvarianten oder im Aufputz-Gehäuse erhältlich und besitzen eine auswechselbare Feinsicherung als integrierten Leitungsschutz. Zur Verringerung des Ruhestroms kann die SMI Spannung freigeschaltet werden, wodurch sich Energie sparen lässt. Maximale Bedienfreiheit ermöglicht die manuelle Vorrangbedienung.

Bussystem-Lösungen von Warema – der Weg zu mehr Lebensqualität, Energieeffizienz und gebäudetechnischer Wertsteigerung.