1. Warema Markenauftritt Broschüren
    Nr. 83003246 (2.6 MB)

  2. Warema Markenauftritt Anzeige
    Nr. 83001798v4 (2.3 MB)

  3. Warema Markenauftritt Inside Kollektion
    Nr. 83003640 (1.9 MB)

  4. Warema Markenauftritt Messe
    Nr. 83001844 (3.9 MB)


  5. Warema Home Comfort Raffstoren
    Nr. 17661 (3.3 MB)

  6. Warema Outdoor Living Gelenkarm-Markise
    Nr. 83003296v1 (4 KB)

  7. Warema Smart Home Climatronic
    Nr. 17578_60012v1 (2.7 MB)

Tradition trifft Zukunftsorientierung

27.10.2016 -  

Als Synonym für professionelles Sonnenlicht-Management besitzt die Marke Warema internationale Bekanntheit. Seit mehr als 60 Jahren steht sie für Qualität, Vielfalt, Service, Nachhaltigkeit und Partnerschaft. Mit der Auszeichnung beim German Brand Award 2016 gehört Warema auch offiziell zum Kreis der großen deutschen Marken. Hinter dem Erfolg steckt eine klare Strategie, die bei der Unternehmensgründung 1955 begann und mit zukunftsorientierten Smart Home Lösungen noch lange nicht endet.

Markenkompetenz seit 1955
Warema schreibt eine Erfolgsgeschichte, die auf dem Pioniergeist und Ehrgeiz der beiden Gründer Karl-Friedrich Wagner und Hans-Wilhelm Renkhoff beruht. Die Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen zusammen mit dem Firmenstandort Marktheidenfeld bilden die Wortmarke Warema. Die Firma zur Fertigung von Leichtmetall-Jalousien startete mit einer Belegschaft von fünf Mitarbeitern, die nach vier Jahren bereits auf 45 angewachsen war. Stetige Ergänzungen des Produktprogramms haben das Wachstum und die Reputation der Marke immer weiter vorangetrieben. Und auch das Logo ist mit der Zeit gegangen und spiegelt seit 2002 die Kernkompetenz der Marke Warema deutlich wieder. Die roten Strahlen oberhalb des Namens symbolisieren das einfallende Sonnenlicht, während die grauen Strahlen im unteren Bereich den von Warema erzeugten Schatten darstellen. So verkörpert es eindeutig die Vorteile intelligenten Sonnenlicht-Managements, das durch die optimale Regelung und Nutzung von Tageslicht und Sonnenwärme die Lebensqualität der Menschen erhöht sowie die Energieeffizienz und den Wert von Gebäuden steigert.

Neue Zielgruppen: Warema erweitert seinen Kommunikationsradius
2016 war für die Evolution der Marke Warema ein bedeutendes Jahr. „Wir haben die Markenausrichtung von Warema konsequent weiterentwickelt“, sagt Marion Fischer, Leiterin Marketing. „Bestehende Fach-Zielgruppen wollen wir mit neuen Angeboten an die Marke binden und neue Zielgruppen aus dem Endkundenbereich möchten wir mit einer ganz eigenen Ansprache erreichen.“ Um diesen Weg zu gehen, war es wichtig, das technisch bestimmte Thema Sonnenschutz ganz neu zu denken und neue, emotionale Herangehensweisen zu finden. Diese spiegeln sich nicht nur in der stark auf die menschlichen Aspekte fokussierten Bildsprache, sondern auch im direkten Bezug zu großen gesellschaftlichen Trends wie Digitalisierung und Cocooning sowie aktuellen Strömungen im Bereich Bauen und Wohnen.

Zielgerichtete Ansprache und Unterstützung
„Unsere Zielgruppen sind Fachhandel, Planer, Architekten und Endkunden. Sie alle haben für uns höchste Relevanz und erfordern eine maßgeschneiderte Ansprache und Unterstützung“, erläutert Marion Fischer. An den Fachhandel wendet sich Warema unter anderem mit Auftritten auf Fachmessen, dem Ausbau des Partnerprogramms, Verkaufsunterstützung bei Produkteinführungen, Kommunikation über die Fachmedien sowie die digitale Plattform „myWarema“, die Bestellvorgänge und Kalkulationen spürbar vereinfacht. Architekten und Planer profitieren beispielsweise von der Inside Objekt Kollektion, einem Kollektionsordner speziell für das Objektgeschäft, fachspezifischen Hotlines, dem Sonnenschutzplaner, einem speziellen Softwaretool zur Planung des Sonnenschutzes, einem eigenen Architektenbereich auf der Website sowie zielgruppenorientierten Newslettern. Ganz neu aufgestellt ist die Endkundenkommunikation. „Wir erreichen die Verbraucher über unsere Multichannel-Kampagnen, die Neugestaltung unserer Website, zielgerichtete PR-Arbeit und natürlich Maßnahmen zur Platzierung der Marke in den Ausstellungen“, so Marion Fischer. „Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Ansprache der Fachpartner auf überwiegend rationaler, sachlicher Ebene abläuft, bei der wir auf Produktverlässlichkeit, Qualität, Service und Konditionen fokussieren. Die Endkunden adressieren wir auf emotionaler Ebene. Hier zählen Sympathie, Vertrauen, Vorfreude auf die Wohlfühleffekte, das Gefühl von behaglichem Wohnen und die positive Veränderung des eigenen Zuhauses.“

Trends markengerecht umgesetzt
Auf drei übergeordnete Trends bezieht sich Warema in seinen aktuellen Markenkampagnen und Kooperationen im Endkundenbereich. Die Tendenz, dem eigenen Zuhause als Rückzugsort aus dem Alltag hohe Bedeutung beizumessen, greift Warema unter dem Motto „Home Comfort“ auf. Dabei steht das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden im Mittelpunkt: die persönliche Oase, in der die Bewohner selbst über Licht und Schatten, Wärme und Klima entscheiden. Der zweite Trend ist Outdoor Living und meint die Ausweitung des Wohnbereichs auf Garten, Terrasse und Balkon. Die Übergänge zwischen drinnen und draußen sind fließend, wenn der geeignete Sonnenschutz Hitze und starke Sonneneinstrahlung im „Wohnfühlzimmer“ verhindert. Zukunftsweisend ist der dritte Trend: das intelligente Zuhause. Im modernen Smart Home gehen Komfort und Sicherheit, Energieeffizienz und Individualität Hand in Hand. Warema selbst bietet hochfunktionale Steuerungselemente, um den Sonnenschutz bequem via Smartphone oder Tablet zu programmieren. In das System integrierte Klima- und Temperatursensoren ermöglichen sogar das selbstständige Ein- beziehungsweise Ausfahren des Sonnenschutzes je nach Wetter oder voreingestellter Wunschtemperatur. Mit seinen innen- und außenliegenden Sonnenschutzprodukten mit KNX-Schnittstellen ist Warema zudem Partner der Markenallianz „Connected Comfort“, die einen neuen Automationsstandard für die vernetzte Haustechnik bietet.

„Warema ist eine Marke mit Tradition, einem historisch gewachsenen Sortiment und einer Entwicklung hin zum heutigen Sonnenlicht-Manager. Wir sind mit unserer Kommunikation und unseren Produkten am Puls der Zeit und bereit für die nächsten Schritte Richtung Zukunft“, sagt Marion Fischer.