Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung lud zum Essen ein

13.12.2016 -  

Es ist schon eine kleine Tradition, dass die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung die Kunden der Marktheidenfelder Tafel sowie Asylsuchende in der Adventszeit zu einem Mittagessen und geselligen Beisammensein ins Betriebsrestaurant der WAREMA Renkhoff SE einlädt. Auch in diesem Jahr hieß Angelique Renkhoff-Mücke, Vorsitzende des Stiftungsrates der Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung, fast 100 Gäste willkommen.

Organisiert wurde die Veranstaltung von den diesjährigen WAREMA Hochschulabsolventen, im Rahmen eines Sozialprojektes. Von der Organisation im Vorfeld, bis hin zur Essensausgabe und Kinderbetreuung kümmerten sie sich um die komplette Planung und Durchführung. Mit viel Liebe zum Detail gestalteten sie einen gemütlichen Adventsnachmittag mit festlichem Essen und musikalischer Umrahmung. So konnten sich die Gäste entspannt an den gedeckten Tisch setzen und einen sorglosen Mittag bei gutem und ausreichendem Essen genießen.

Die Kinder konnten im Bastel- und Spielbereich ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ein besonderes Highlight für sie war der Besuch des Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht am Nachmittag. Er brachte jedem Kind einen Turnbeutel gefüllt mit einer Trinkflasche, Brotdose und Süßigkeiten mit.

Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung
Die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung wurde 1995 vom Warema Gründer Hans-Wilhelm Renkhoff ins Leben gerufen. Förderte sie anfangs ausschließlich die Wissenschaft und Forschung durch finanzielle Unterstützung von Studierenden der FH Würzburg-Schweinfurt,  gehören mittlerweile auch Projekte der Jugend- und Altenhilfe, Gleichberechtigung und Volks- und Berufsbildung zu den geförderten Bereiche.

 

Kurzmitteilung und druckfähiges Bildmaterial als Download



Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>