1. Warema Raffstoren Innenansicht
    Nr. 16382_60008 (4.2 MB)

  2. Warema Raffstoren Innenansicht
    Nr. 17661 (3.3 MB)

  3. Warema Climatronic WebControl Steuerung Raffstoren
    Nr. 16970v2 (1 MB)

  4. Warema Climatronic Steuerung Raffstoren
    Nr. 17274v1 (3.1 MB)

  5. Warema Raffstoren Farben
    Nr. 39729 (2.3 MB)

  6. Warema Fassaden Raffstoren
    Nr. 16870v1 (4.7 MB)

  7. Warema Metall-System-Raffstoren
    Nr. 14965v2 (2.6 MB)

  8. Warema Fenster-System-Raffstoren
    Nr. 16243v1 (4.5 MB)

  9. Warema Vorbau-Raffstoren
    Nr. 19009v1 (4.1 MB)

  10. Warema Neubau-Aufsetz-Raffstoren
    Nr. 17346v1 (3.5 MB)

  11. Warema Schräg-Raffstoren
    Nr. 13200v1 (2.5 MB)

Raffstoren: Professioneller Sonnenschutz im neuen Licht

16.01.2017 -  

Ob im Objektgeschäft oder im privaten Wohnungsbau – Raffstoren, ein außenliegender Sonnenschutz aus Lamellen, haben sich bereits seit Jahrzehnten im Einsatz bewährt. Sie prägen die Optik eines Gebäudes von außen und das Lichtambiente im Innern. Durch intelligentes Sonnenlicht-Management verbessern sie nicht nur die Energiebilanz des Gebäudes und steigern damit den Wert der Immobilie, sondern erhöhen auch die Lebensqualität der Bewohner. Eine vielfältige Auswahl an Raffstoren für ganz unterschiedliche Anwendungsbereiche bietet Warema, der europäische Marktführer für technische Sonnenschutzprodukte.

Raffstoren sind wahre Multitalente. Sie tragen maßgeblich dazu bei, ein Wohlfühlambiente im Innern des Gebäudes zu erzeugen. Mit der optimalen Nutzung des natürlichen Tageslichts beeinflussen sie positiv die Stimmung, die Leistungsfähigkeit sowie das Wohlbefinden der Menschen. Als Blend- und Sichtschutz schützen sie vor grellem Licht und neugierigen Blicken. Gleichzeitig tragen sie maßgeblich zu einer Steigerung der Energieeffizienz bei. Im Sommer fangen sie die mit den Sonnenstrahlen einhergehende Absorptionswärme bereits vor dem Fenster ab, ehe sie durch das Glas dringen und den Raum dahinter aufheizen kann. Dadurch werden unerwünschte solare Wärmeeinträge spürbar verringert und die Kühllasten zum Erhalt einer angenehmen Raumtemperatur deutlich reduziert. Dank des Gewinns an Tageslicht kann zudem die künstliche Beleuchtung reduziert werden, so dass sich die Energiekosten ebenfalls vermindern.

Automatische Steuerung für höchste Energieeffizienz
Das große Leistungsspektrum von Raffstoren wird durch eine intelligente Steuerung optimal ausgenutzt. Warema bietet hierfür komfortabel zu bedienende Smart-Home-Lösungen. Eine davon ist die hochfunktionale Warema climatronic® 3.0. Dank Warema climatronic® WebControl ermöglicht sie eine Steuerung der Raffstoren sowie verschiedener Elementen der Haustechnik bequem per App. Die Nutzer müssen dabei nach Festlegung der gewünschten Einstellungen keinen Finger mehr rühren, da die Warema climatronic® 3.0 die verschiedenen Komponenten selbsttätig und in Verbindung mit einem Wettersensor auch klimaabhängig steuert. Einer ihrer besonderen Pluspunkte im Zusammenspiel mit Warema Raffstoren ist die sonnenstandabhängige Lamellennachführung, die automatisch für den je nach Tages- und Jahreszeit passenden Lichteinfall sorgt. So schafft die Steuerung ein angenehmes Raumklima bei bedarfsgerechter Sonnenenergienutzung, wodurch sich die Energieeffizienz maßgeblich steigern lässt.

Sicher in Notfällen
Schnell den richtigen Rettungsweg zu ergreifen und das Gebäude über Glastüren und Fenster zu verlassen, ist im Notfall oberstes Gebot. Warema Raffstoren sind genau für diesen Fall mit einem akkugestütztem Notraff-Set ausgestattet und verfügen über einen zusätzlichen unabhängigen sowie ausfallsicheren Antrieb. Die Raffstoren fahren mit einer Geschwindigkeit von ungefähr einem Meter pro Sekunde hoch. Das bedeutet, ein drei Meter hoher Raffstore benötigt somit nur drei Sekunden um den Fluchtweg freizugeben. Ausgelöst wird der Mechanismus beispielsweise bei einem Stromausfall oder Bränden durch Rauchmelder sowie manuell über eine Taste am Notschalter. Das akkubetriebene Set funktioniert auch automatisch über Sensoren. Einmal ausgelöst, ist es nicht mehr möglich, den Raffstore tiefzufahren. Erst wenn ein Reset-Knopf gedrückt wurde, bewegen sich die Lamellen an ihre Ausgangspositionen. Optisch unterscheidet sich diese Sicherheitslösung nicht vom professionellen Sonnenschutz der Raffstoren, so dass die Gebäudearchitektur durch Notausgänge nicht optisch unterbrochen wird.

Verschmelzung mit Design und Architektur
Raffstoren haben nicht nur mit ihrer Wirkung einen positiven Einfluss auf das Leben der Hausbewohner, sondern sie können auch als Teil der Fassade die Optik des Gebäudes aufwerten. Das breite Portfolio von Warema zeichnet sich durch Individualität und ein attraktives Erscheinungsbild aus, das auf die Architektur und den Stil eines Gebäudes optimal abgestimmt werden kann. Die Farbpalette umfasst natürliche Nuancen von Weiß, Beige und Grau über Grün, Braun und Blau bis zu Bronze, Gold und Schwarz. Auch die Auswahl an unterschiedlichen Lamellen, Blenden, Schienen, Seilführungen und Antrieben erfüllt alle unterschiedlichen Anforderungen. Da sich nicht jeder Raffstore für alle Einbausituationen eignet, führt Warema Modelle für Neubauten, Sanierungen, verschiedene Fassaden-Varianten, Wintergärten und zur Verschattung unterschiedlich genutzter Räume wie Schlaf- und Wohnzimmer oder Besprechungsräume. Und falls erforderlich, entwickelt der Hersteller auch Sonderlösungen.

Der beliebteste Raffstore von Warema ist das Modell mit 80 Millimeter randgebördelter Lamelle in der Standardausführung. Diesen hat das Unternehmen jetzt Bauteil für Bauteil weiter optimiert. Ein filigraneres Lamellendesign und die optische Aufwertung maßgeblicher Komponenten geben dem Raffstore ein elegantes Erscheinungsbild. Neu sind auch die Seilführung mit einem verbesserten Wendewinkel und die hochwertige Zweipunkt-Verschweißung des Führungsnippels, welche die Qualität deutlich erhöht. Mit kleinsten Blendenhöhen und reduziertem Lichteinfall steigert Warema zudem die Nutzerfreundlichkeit. Das Ergebnis aller Verbesserungen: der neue Raffstore 80 S.

Die Warema Raffstoren

  • Fassaden-Raffstoren lassen sich nahtlos als Elemente in nahezu jede Fassade integrieren. Es gibt sie vom Basisprodukt bis zu extrem windstabilen Ausführungen. Sie dienen als Hitze- und Blendschutz sowie mit speziellen Lamellen auch zur Abdunkelung.
  • Metall-System-Raffstoren sorgen für ein elegantes Erscheinungsbild. Durch den besonderen Aufbau des Systems lassen sich die Lamellen noch präziser ausrichten, was die Abdunkelung als auch die Lichtausbeute deutlich verbessert. Zudem benötigen die Lamellen keine Lochstanzung, wodurch störende Lichtpunkte vermieden werden.
  • Fenster-System-Raffstoren können unauffällig oder als sichtbares Element in die Fassade integriert werden. Sie erfüllen problemlos die steigenden Wärmeschutzanforderungen und sind nicht nur mit klassischen Führungsprofilen, sondern auch mit filigraner Seilführung oder einer Kombination aus Seil- und Führungsschienen erhältlich.
  • Vorbau-Raffstoren gibt es mit Blenden in eckig, halbrund, quadratisch und einputzbar. Ein Insektenschutz lässt sich problemlos integrieren. Zudem kann auch ein Solar-Antrieb unkompliziert nachgerüstet werden, da hierfür keine Leitungsverlegung und Stromzufuhr nötig sind.
  • Neubau-Aufsetz-Raffstoren werden gemeinsam mit dem Fenster eingebaut und dabei geschickt in die Fassade eingegliedert. Auch sie sind optional mit Insektenschutz lieferbar und können perfekt mit einem Neubau-Aufsetz-Rollladen an Objekten kombiniert werden.
  • Schräg-Raffstoren eignen sich für nahezu alle asymmetrischen Fensterformen. Sie passen sich optisch dem Erscheinungsbild anderer Warema Raffstoren an und sind ebenso mit Sonderausstattungen und Zubehör erhältlich.

Copyright: Warema. Fotoveröffentlichung honorarfrei bei Quellenangabe – um Belegexemplar wird gebeten. Fotoverwendung für Werbezwecke nicht gestattet.