Senator E.h. Dr. h.c. Hans-Wilhelm Renkhoff war ein Macher, ein Unternehmer der ersten Stunde und ein Mann mit Willensstärke und Tatkraft.

Von Anbeginn an verstand es der WAREMA-Gründer, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren und zu fördern. Er schuf gute Ausbildungsbedingungen und sichere Arbeitsplätze, bis heute ein Qualitätsmerkmal der Unterneh-mensgruppe WAREMA.

Seit jeher war Hans-Wilhelm Renkhoff neben seinem unternehmerischen Engagement der sozialpolitische und gesellschaftliche Einsatz wichtig. Er unterstützte unter anderem die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, den örtlichen Sportverein TV Marktheidenfeld und die Sozialeinrichtung „Lebenshilfe Marktheidenfeld“.

Im März 2011 ist Hans-Wilhelm Renkhoff im Alter von 84 Jahren verstorben. Hinterlassen hat er sein Lebenswerk. Ein Unternehmen, das er mit zupackender und umsichtiger Führung, seiner Weitsicht und seinem Gespür für Innovationen zum Komplettanbieter und einem der bedeutendsten Akteure der Sonnenschutzbranche entwickelte.

Hans-Wilhelm Renkhoff errichtete im Jahr 1995 zugunsten der Hochschule Würzburg-Schweinfurt die nach ihm benannte Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung. Ziel der Stiftung ist es, sowohl die Wissenschaft, Forschung und Entwicklung, als auch die praxisnahe und mittelstandsbezogene Hochschulausbildung von Ingenieuren und Betriebswirten der unterfränkischen Hochschule zu fördern. Darüber hinaus unterstützt die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung Jugend- und Altenhilfe, die Gleichstellung von Frauen und Männer sowie Erziehung und Berufsbildung.